Eliteschule des Fußballs

 

- Ein Fußballförderkonzept auch für talentierte Fußballerinnen -

 

Seit dem Schuljahr 2008/2009 ist das staatliche Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern eine vom DFB zertifizierte „Eliteschule des Fußballs“.

Das Konzept der Eliteschulen des Fußballs sieht vor, dass neben talentierten Fußballern auch talentierte Fußballerinnen im Rahmen der „Eliteschule des Fußballs“ zwei bis drei zusätzliche in den regulären Stundenplan eingebettete Trainingseinheiten am Vormittag erhalten, die das Vereinstraining ergänzen sollen. So wollen wir dazu beitragen, dass sich die Fußballtalente optimal entwickeln können.

Im laufenden Schuljahr befinden sich bereits eine größere Anzahl von Mädchen in den Fußballklassen des HHG und wir sind bestrebt weitere Fußballerinnen aufzunehmen. Um in die 5. Klasse aufgenommen zu werden, müssen sich die an Fußball interessierten Schüler und Schülerinnen einem fußballspezifischen Aufnahmetest unterziehen, der in der Regel Ende November bis Anfang Dezember stattfindet. Die genauen Termine werden rechtzeitig auf der Hompage des HHG (www.hhg-kl.de) veröffentlicht. Auch ein Quereinstieg in einer höhere Klassenstufe ist nach erfolgreicher Teilnahme an einem individuell vereinbarten Probetraining möglich.

 

Weitere Informationsmaterialien zum Modell „Talentförderung durch Sportklassen“ erhalten sie auf unserer Hompage, an unserem Infotag im November oder nach Anforderung beim Staatlichen Heinrich-Heine-Gymnasium, Im Dunkeltälchen 65, 67663 Kai­serslautern, Tel.: 0631/2010410.

Ansprechpartner für allgemeine Auskünfte ist der Leiter des Sportzweiges, Studiendirektor Jan Christmann, (Tel. 0631/2010414, Fax 0631/2010426) oder die Sekretärin des Sportzweiges (0631/2010415, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Auskünfte zur Förderung in der Sportart Fußball geben der Koordinator der Sportart Fußball Markus Berndt unter Tel. 0631/2010416.