Fußball am HHG

 

 

dfblogo talentfoerderung eliteschule

 

Logo Kooperation

 

Seit Beginn des Schuljahres 2002/2003 wird am Staatlichen Heinrich-Heine-Gymnasium die Sportart Fußball im Rahmen von „Talentförderung durch Sportklassen“ innerhalb der „Eliteschule des Sports“ gefördert.
Zum Schuljahr 2008/09 wurde das HHG gemeinsamfußballspezifische Training find mit der Kurpfalzrealschule Kaiserslautern und der Bertha von Suttner-Integrierte Gesamtschule in Kaiserslautern eine vom DFB zertifizierte „Eliteschule des Fußballs“, die von Seiten des DFB und der SWFV ideelle und finanzielle Unterstützung erhält. Der 1. FC Kaiserslautern stellt für die Schultrainingseinheiten Trainer aus dem eigenen Jugendleistungszentrum zur Verfügung.

 

Aufnahme

Das Förderprogramm richtet sich ausdrücklich auch an talentierte Fußballerinnen.
Die Aufnahme kann in alle Fußballklassen erfolgen. Die weiteren schulischen Aufnahmebedingungen können aus unserem allgemeinen Prospekt entnommen werden.
In der Probewoche lernen interessierte Fußballer den Ablauf in Unterricht, Training und ggf. Internat kennen, während sich die Trainer ein Bild von den sportlichen Voraussetzungen und der sportlichen Leistungsfähigkeit der Kandidaten machen können. Danach  erfolgt von beiden Seiten eine Entscheidung über die weitere Zusammenarbeit.
Um in die 5. Klasse aufgenommen zu werden, müssen die an Fußball interessierten Schüler/-innen die normale Empfehlung für die Aufnahme an ein Gymnasium haben und sich zusätzlich einem fußballspezifischen Aufnahmetest unterziehen.


Fußballtraining

In die Vormittagsstunden integriert ist eine Einheit (2 Unterrichtsstunden) zur allgemeinen sportlichen Förderung (sog. „KKT“, Konditions- und Koordinationstrainig für die Klassen 5 und 6). Sie wird von Lehrern/Trainern des HHG durchgeführt. Das fußballspezifische Training findet von Montag bis Freitag von Klasse 7-13 zwei mal wöchentlich auf dem Sportgelände der TSG Kaiserslautern oder in schuleigenen Krafträumen statt. In den Monaten Dezember, Januar und Februar erfolgt das Training teilweise in Sporthallen und Krafträumen.

Die Trainingszeiten gliedert sich zur Zeit wie folgt:
 
Std Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
spacer0 spacer KKT
11s/12s/13s
Kraftraum I, II, III
  Training/KKT
11s/12s/13s
TSG/Kraftraum I, II, III
 
1   KKT
11s/12s/13s
Kraftraum I, II, III
Trainingsgruppe I
5s2/6s2
TSG
Training/KKT
11s/12s/13s
TSG/Kraftraum I, II, III
 
2 spacer spacer Trainingsgruppe I
5s2/6s2
TSG
Training/KKT
11s/12s/13s
TSG/Kraftraum I, II, III
 
3          
4 spacer spacer      
5 Trainingsgruppe IIb
9s2/10s2
TSG
Trainingsgruppe IIa
7s2/8s2
TSG
Trainingsgruppe IIb
9s2/10s2
TSG
Trainingsgruppe IIa
7s2/8s2
TSG
Trainingsgruppe I
5s2/6s2
TSG
6 Trainingsgruppe IIb
9s2/10s2
TSG
Trainingsgruppe IIa
7s2/8s2
TSG
Trainingsgruppe IIb
9s2/10s2
TSG
Trainingsgruppe IIa
7s2/8s2
TSG
Trainingsgruppe I
5s2/6s2
TSG
7     KKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III
   
8 spacerKKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBH
spacerKKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBHspacer
spacerKKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III
spacerKKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBH
 
9/10 KKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBH
KKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBH
KKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III
KKT
MSS-Grundförd.
Kraftraum I, II, III, BBH
 

 

Bemerkungen: In den Monaten Dezember, Januar, Februar findet das Training teilweise in der Socca5 Arena KL statt.

 

 

Die Inhalte des Trainings sind von Seiten des 1. FC Kaiserslautern ausgearbeitet und garantieren eine altersgemäße qualifizierte Ausbildung im technisch-koordinativen, sportartspezifisch-konditionellen sowie individual- und gruppentaktischen  Bereich. Im Verlauf des Schuljahres werden verschiedene Themenbereiche behandelt.

Eine typische Trainingseinheit gliedert sich wie folgt:

  • Eine Trainingseinheit (Dauer ca. 75 min.) enthält:
    ¼ Aufwärmen (ca. 15 min.)
    ½ Thema der Stunde (ca. 40 min.)
    ¼ Spielformen (ca. 20 min.)

Da das Trainingsgelände der TSG nur ca. 250 m von unserer Schule entfernt ist, erreichen es die Sportler zu Fuß in max. 10 Minuten.  Die Schüler werden auf dem Hin- und, wenn notwendig, auf dem Rückweg von den Lehrertrainern begleitet.

Beispiel eines Tagesablaufes (Bsp. Klasse 7s2, Schuljahr 2009/2010):

 

Std.MoDiMiDoFr
1 U U U U U
2 U U U U U
3 T U U U U
4 T U U U U
5 U U T U U
6 U U T U U
7 U U Mensa Mensa WK-M
8 Mensa Mensa HB U WK-M
9 HB   HB U  
10   HB   HB  
17:30
19:00

VT

VT
 
VT
 

U = Unterricht
T = Schultraining
VT = Vereinstraining
HB = Hausaufgabenbetreuung
WK-M = Wettkampfmannschaft