Radsport: Joelle Messemer siegt auch in der Einerverfolgung

Joelle Messemer (11s, RSC Linden, Team Wipotec) hat bei der Bahn-Europameisterschaft der U23 und U19 ihren zweiten EM-Titel geholt. Nachdem sie gestern mit dem Vierer erfolgreich war, war sie heute auch in der Einerverfolgung am schnellsten.

Die HHG – Schülerin war schon in der Qualifikation am schnellsten – lag da aber nur drei Zehntelsekunden vor ihrer Finalgegnerin, Luca Vierstraete (Belgien). Doch im Finale konnte sie noch einmal zulegen und gewann bei einer Fahrzeit von 2:28,273 Minuten mit über zwei Sekunden Vorsprung. «Zwei von zwei Titeln, das ist eine gute Quote», freute sich die 17-Jährige. «So könnte es weitergehen, aber leider war es schon mein letztes Rennen bei dieser EM. Aber ich hoffe, dass ich den Schwung mit in die nächsten Rennen nehmen kann.»