Vorlesewettbewerb 2021

(Li) Kaiserslautern, Im Dunkeltälchen, es ist der 01. Dezember 2021, kalter Regen, Sturm und das Lesen beginnt.

 

vlw21

 

Düster sind die Zeiten und das Wetter. Da tut es gut, wenn ein wenig Sonne ins literarische Gemüt strahlt. Und tatsächlich, es breitet sich Behaglichkeit und Freude unter den Juroren, Herrn Dr. Becker, Frau Köntopp und Frau Barth aus, als die diesjährigen Kandidaten zur Tat schreiten und mit großem Elan und Enthusiasmus ihr Können vortragen.

Es beginnt Selena Mahmud aus der 6s3 mit „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“. Kein Pseudonym für das Heinrich-Heine-Gymnasium, sondern ein Roman von J.K. Rowling und, das sei angemerkt, sehr gut vorgetragen von Selena.

Als zweiter Leser tritt Aaron Molter aus der 6s2 an. Er liest aus „Oskar und die falschen Weihnachtsengel“ von Barbara Wendelken vor. Auch hier: fein gemacht.

Nun gibt Jordan Nieberg aus der 6s1 eine Kostprobe seiner Fähigkeiten und bringt einige Zeilen aus Katja Brandis „Woodwalkers“ zum Besten. Sehr gut gemacht, Jordan.

Den Abschluss des ersten Durchganges macht Aurora Carr aus der 6h mit einer gelungenen Performance aus die „Geisterritter“ von Cornelia Funke. Und bitte keine spaßigen Vergleiche mit der anwesenden Lehrerschaft bei diesem Titel. Wir wollen doch ernst bleiben, es geht schließlich um Sein oder Nichtsein….

Die Entscheidung im diesjährigen Ringen um den schulinternen Sieg soll ein Vorlesen aus dem Roman „Wie man seine extrem stressigen Eltern chillt“ von Pete Johnson bringen. Die vier Teilnehmer tragen aus dem ihnen unbekanntem Werk vor. Eine anspruchsvolle Anforderung, die - so ist sich die Jury letztendlich nach hartem Ringen einig - Selena Mahmud am besten meistert und somit die Siegerin 2021 des HHG ist.

Wir gratulieren herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmern für tolle Leistungen. Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht mit euch allen zu lesen. Bleibt noch die Bitte, Selena, die unsere Schule nächstes Jahr beim Kreisentscheid vertritt, alles, alles Gute für den weiteren Wettbewerb zu wünschen.

Apropos: Wir wünschen, allen Schülern, Eltern, Kollegen und Mitarbeitern eine feine Weihnacht und ein gutes, gesundes Neues Jahr.

 

vlw21 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jury (v.l. Frau Lippik, Frau Barth, Frau Köntopp) mit Teilnehmerinnen/Teilnehmern und Siegerin Selina Mahmud