Tennis: Rheinland-Pfalz-Jugend-Hallenmeisterschaften 2019, HHG -Tennistalente zeigen strake Leistungen

Liv Rösel RLP 

Der rheinland-pfälzische Tennisnachwuchs ermittelte am vergangenen Wochenende seine Juniorinnen- und Junioren-Meister. Von Freitag bis Sonntag kämpften knapp 100 Jugendliche in Bad Kreuznach und in Norheim in den sieben Altersklassen U12, U14 und U16 weiblich und U12, 14, 16, 18 männlich um die Titel 2019. Insgesamt qualifizierten sich 11 Jungen und Mädchen des Tenniszweigs des HHG für das DTB-Turnier der Kategorie J1. Hervorragende 3. Plätze holten sich Liv Röstel, Lucy Lascheck, Max Milic (alle TC Rot-Weiss Kaiserslautern) und Tim Stemler (1. TC Weilerbach).

 

In der Konkurrenz Mädchen U12 schaffte es Leonie Schütz (TC Wicheringen) bis ins Viertelfinale. Gleich tat es ihr Louis Helf (Park TC Grünstadt) in der Konkurrenz Jungen U12, wo er sich allerdings dem an Position 1 gesetzten Kasper Mathes (TC BW Bad Kreuznach) geschlagen geben musste.

In der Altersklasse Mädchen U14 waren Liv Röstel und Nike Lenz (beide TC Rot-Weiss Kaiserslautern) am Start. Liv, an Position 3 des Tableaus gesetzt, schaffte es bis ins Halbfinale. Dort kam es zum Duell mit der Nr. 1 der Setzliste, Charlotte Keitel (BASF TC Ludwigshafen). Beide lieferten sich ein packendes Dreisatzduell, in dem sich Liv erst nach zweieinhalb Stunden der späteren Turniersiegerin geschlagen geben musste. Dennoch kann sie mit ihrer Leistung während des gesamten Wochenendes und dem 3. Platz mehr als zufrieden sein.

In der Altersklasse Junioren U14 gab es mit Sebastian Ondas (TC Caesarpark Kaiserslautern), Luis Schick (1. TC Weilerbach) und Henrik Lang (TC Rot-Weiss Kaiserslautern) drei HHG-Junioren, die in dem stark besetzten Hauptfeld wertvolle Erfahrungen sammeln konnten und gute Leistungen zeigten. Luis hatte Pech mit der Auslosung und traf bereits in der ersten Runde auf Flynn-Tjark Baumert (HTC Bad Neuenahr). Die Nummer 1 der Setzliste und Sommer-Vizemeister war der an diesem Tag, wie im gesamten Turnier, nicht zu schlagen. Henrik musste sich nach hartem Kampf Moritz Hildner (TSC Mainz) in engen 3 Sätzen geschlagen geben. Sebastian dagegen konnte die erste Runde klar gewinnen bevor ihn ein gesetzter Spieler (Daniel Kirchner TSC Mainz) aus dem Rennen warf.

Bei den Juniorinnen U 16 traten unsere U14 Sommer-Meisterin Lucy Lascheck und Marie Bugera (beide TC Rot-Weiss Kaiserslautern) an. Marie musste gleich in der ersten Runde gegen die 1 der Setzliste und amtierende U16 Sommer-Meisterin Martina Markov (TC Böhringer Ingelheim) antreten und zog nach ansprechender Leistung den Kürzeren. Lucy schaffte es bis ins Halbfinale, wo sie ebenfalls Martina Markov unterlag.

Max Milic (TC Rot-Weiss Kaiserslautern) und Tim Stemler (1. TC Weilerbach) erreichten in der Konkurrenz Jungen U 16 das Halbfinale und konnten damit ebenfalls einen tollen 3. Platz feiern.

Alles in allem war es ein toller Auftritt der HHG Juniorinnen und Junioren mit hochklassigem Jugendtennis, viel Engagement und Fairness.