Radsport

Badminton: Turnier in Konstanz

Bereits am Freitag (16.7.2021) machte sich die 14-köpfige Delegation aus Rheinhessen-Pfalz auf den Weg nach Konstanz. An zwei Turniertagen wollte man sich beim internationalen Hexen-Cup mit der Konkurrenz messen. Das Turniersystem versprach viele Spiele und bot den Athleten die Möglichkeit die Trainingsinhalte unter Wettkampfbedingungen anzuwenden.

Reiter Konstanz 2

Besonders hervorzuheben ist hier der 2. Platz im Mädchendoppel von HHG Schülerin Lilly Reiter (SV Fischbach). Gemeinsam mit Partnerin Annika Karmann (SAA) gelang der Einzug ins Finale, wo sie mit 11-21 8-21 gegen Fluhrer/ Finster (BAW) unterlagen. Auch im Einzel konnte Reiter Akzente setzen. Lediglich in der Auftaktrunde gab es gegen die Topgesetzte 

eine Niederlage. Alle anschließenden Spiele konnte die Schülerin der Eliteschule des Sports für sich entscheiden und belegte abschließend Rang 9.

Aaron Winter (5s1) spielte sich im 32er Teilnehmerfeld der Jungen U13 als junger Jahrgang auf Rang 11. Amelie Jacob (7s1) erreichte im ME U15 (40 Teilnehmer) Rang 13 und Fabian Rys (8s1) erspielte sich im JE U15 (48 Teilnehmer) Rang 21.

Reiter Konstanz

Radsport: Zahlreiche Glanzlichter bei den Bahnnachwuchsmeisterschaften in Köln

Pfälzische Volkszeitung vom 12.07.2021 

Von den Tipps der Olympiasiegerin beflügelt

Köln Bahnteam Siegerehrung

Das HHG - Erfolgsquartett Quartett vom Bahnteam-RLP 

Radsport: Anne Slosharek (11s) vom RSC Linden holt drei Titel bei deutschen Meisterschaften auf der Bahn – Henric Hackmanns (12s) Paukenschlag

KÖLN. Wieder einmal hat der pfälzische Bahnradnachwuchs bei den deutschen Meisterschaften seinen Aufwärtstrend bestätigt. Mit fünf Gold-, sieben Silber- und fünf Bronzemedaillen in den Nachwuchsklassen U15 bis U19 wurden auch die eigenen Erwartungen übertroffen.Die Glanzlichter zündete Anne Slosharek (RSC Linden,10s1), die bei ihrer DM-Premiere drei Gold- und eine Silbermedaille in Kurzzeitdisziplinen holte. Slosharek, die gestern ihren 16. Geburtstag feierte, war in der weiblichen Jugend nach dem verlorenen Finale im Teamsprint der Juniorinnen in den Einzeldisziplinen nicht zu bezwingen. „Anne ist eine sehr intelligente Sportlerin, die die taktischen Anweisungen perfekt umsetzen kann“, lobte Trainer Frank Ziegler. Erst im November war Slosharek von der Straße auf die Bahn und damit ins Bahnradteam Rheinland-Pfalz gewechselt. „Miriam Welte ist mein Vorbild und sie hat mir auch im Sprint die entscheidenden Tipps gegeben“, dankte Slosharek der Olympiasiegerin. Für einen Paukenschlag sorgte auch Henric Hackmann (RV Rodenbach), der nach dem Sieg im Teamsprint mit Luca Spiegel und Torben Osterhold vom RV Offenbach mit der Silbermedaille über 1000 Meter und Bronze im Sprint seine Chance auf eine WM-Teilnahme wahrte. Luca Spiegel hat bereits einen festen WM-Startplatz als Anfahrer im Teamsprint. Ebenfalls Hoffnungen auf EM- und WM-Start auf Straße und Bahn darf sich Jette Simon (1. FC Kaiserslautern) machen. Nach DM-Silber auf der Straße in Bolanden holte die 18-Jährige in Köln im Madison mit Lana Eberle (LV Baden) ebenso Silber wie im Teamsprint.

Bahn DM Köln Massendiziplin 2

In der Vierer-Mannschaftsverfolgung in der RG Baden/Berlin/Rheinland-Pfalz reichte es auch zu Bronze. Bei der weiblichen Jugend im Madison holten Hannah Kunz/Jule Märkl (RSC Linden,10s1) noch Silber und Magdalena Leis/Messane Bräutigam (RSC Linden/RSV Rheinzabern) Bronze. In der weiblichen U15 bleibt Magdalena Leis (RSC Linden,8s1) das Maß aller Dinge. Nur zwei Wochen nach ihrem Titelgewinn in Bolanden feierte sie ihren nächsten Titel im viergeteilten Omnium.

Magdalena Leis Bahn Köln

Magdalena Leis 

 

Beim BDR-U15 Sichtungsrennen in Weisenfels belegte Leo Hack (6s1) einen sehr starken 6. Platz 

Leo Hack MTB

Radsport: Henric Hackmann komplettiert seinen Medaillensatz

Auch am dritten Tag der Bahnmeisterschaften in Köln verlief sehr erfreulich für die HHG Schülerinnen und Schüler. 

Anne Slosharek (10s1) holte den Titel über 500m vor ihrer Vereinskameradin Hannah Kunz (10s1, RSC Linden). Henric Hackmann (12s, RV Rodenbach) belegte über 1000m den zweiten Platz und komplettierte damit nach Bronze im Sprint und dem Titelgewinn im Teamsprint seinen Medaillensatz. 

Tag 3 DM

 

Jette Simon (11s, 1.FCK Triathlon) zeigte im Madison eine sehr starke Performance und durfte sich über die Silbermedaille freuen. 

Laura Kastenhuber (10s1) freute sich riesig über eine unerwartete Bronzemedaille im Punktefahren. 

Radsport: Weitere Erfolge in Köln und beim Nationscup

Henric Anne Teamsprint

 

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften in Köln gab es weitere Erfolge.

Anne Slosharek (11s) gewann den Titel im Sprint der weiblichen Jugend der U17.  Henric Hackmann (12s)  holte die Bronzemedaille bei den Junioren. 

 

Vierer RLP

 In der Mannschaftsverfolgung der U17 holten Jule Märkl (10s1), Hannah Kunz (10s1), Laura Kastenhuber (10s1), Joelle Messeemer (10s1) und Messame Bräutigam die Silbermedaille. 

 

Teamsprint Petersburg

 

Beim Nationscup in St. Petersburg gewannen  die ehemaligen HHG-Schülerinnen Alessa-Catriona Pröpster und Katharina Albers die Bronzemedaille. 

Radsport: Gold und Silber bei den Nachwuchs-Bahnmeisterschaften in Köln

Team Sprint DM 2021

Die HHG - Schülerinnen und Schüler erwischten ein Traumstart bei der DM in Köln. Hannah Kunz (10s1) , Jette Simon (11s) und Anne Slosharek (11s)  holten im Teamsprint der Juniorinnen die SIlbermedaille. 

Torben Osterheld (zukünftige 11s), Henric Hackmann (12s), und Luca Spiegel holten sich bei den Junioren den Titel. 

Joelle Messemer (10s1, Rang 6 ) und Jette Simon (Platz 5)  zeigten eine starke Leistung in der Einzelverfolgung.