Radsport

Radsport: Etwas Wehmut nach dem Titelgewinn

Alexander Tarlton

Radsport: Etwas Wehmut nach dem Titelgewinn

tarlton22Zeitungsartikel aus der Rheinpfalz vom 29.09.2022
Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Willner.

Radsport: Zwischen olympischen und ökologischen Jahren

Luca Spiegel Olympia

Klettern: Westdeutsche Meisterschaften ohne erhoffte DM-Quali

Klettern: Westdeutsche Meisterschaften ohne erhoffte DM-Quali

Mit Julanda Peter, Lucie Dörle (beide 12s) und Hannah Hattenbach (10s1) war das HHG am 24. September dreifach vertreten im Feld der Damen bei den Westdeutschen Meisterschaften im Schwierigkeitsklettern (Lead) im hessischen Wetzlar. Neben den Medaillen wurden acht Plätze für die anstehenden Deutschen Meisterschaften ausgeklettert.

Trotz solider Leistungen mit den abschließenden Platzierungen 16 (Hannah), 18 (Lucie) und 20 (Julanda) blieb die erhoffte positive Überraschung aus. Während Hannah am kommenden Wochenende im Rahmen des 6. Deutschen Jugendcups ihre Saison beendet, startete für die beiden Juniorinnen bereits die Saisonpause.

Radsport: Erfolg beim MTB Nachwuchsbundesligarennen in Wetter/Ruhr und bei der Herbstsichtung in Frankfurt/Oder

Radsport: Erfolg beim MTB Nachwuchsbundesligarennen in Wetter/Ruhr

Rosalie Sporn gewinnt Techniküberprüfung in Wetter Ruhr

Rosalie Sporn, (Bild Mitte), 9s1, U 15, gewinnt die Techniküberprüfung des Nachwuchsbundesligarennens beim BDR Sichtungsrennen in Wetter an der Ruhr. Ihre Trainingskameradin Rita Pollack, (9s1), U 15, belegte in der Technik den 4. und im XCO einen guten 7. Platz. Leo Hack, (8s1), U 15, erkämpfte sich einen hervorragenden 3. Platz im XCO Rennen und wurde in der Techniküberprüfung 4.  

Magdalena Leis (9s1) gewann das Omnium der Herbstsichtung in Frankfurt Oder. Ihre Madison Partnerin Hannah - Franziska Brand (RSV Rheinzabern) kam auf dem 5. Platz. Der ältere Jahrgang der U17 startet bereits bei den Junioren. Hier gewann Florian Markert (RSC Linden) das Madison Rennen, Louis Grupp (RSC Linden, 11s) und Felix Kloss (11s) fuhren auf den 3. Platz. Bei der U19 war Anne Slosharek (13s, RSC Linden) bei der 200m Sprintqualifikation am schnellsten. Emilie Sophie Renz schafft auf Anhieb die NK2 Norm. Tim Herzog (10s) fuhr bei der U19m auf den 2. Platz. 

 

Radsport: Starker Auftritt der HHG-Radsportler*innen bei der WM

WM Aufgeobt

Jule Märk (12s, RSC Linden), Hannah Kunz (12s, RSC Linden), Jette Simon (13s, 1. FC Kaiserslautern) und Fabian Wünstel (13s, RSV Rheinzabern) Im starteten in der vergangen Woche bei den Weltmeisterschaften im Straßenradsport in Australien. 

Im Zeitfahren belegten Hannah Kunz und Jette Simon die Plätze 11 und 14. Fabian Wünstel fuhr im Straßenrennen der Junioren auf Rang 30 ins Ziel. 

Auf dem sehr anspruchsvollen Kurs bei den Juniorinnen kam Jette Simon als beste Deutsche mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel und landete auf Platz 14.