Radsport

Radsport: HHG belegt den 3. Platz bei den Deutschen MTB- Schülermeisterschaften

Cedric Theobald, Silvan Theobald, Noah Wenz, Ben Grimm und Katharina Bartsch gingen unter Leitung von Ferdinand Evers bei den Deutschen Schülermeisterschaften an den Start. Diese wurden zum 3. Mal in Berlin ausgetragen. Es waren 18 Schulen am Start. Die HHG - Schülerinnen und Schüler zeigten sowohl beim Geschicklichkeitsparcour wie auch bei Cross-Country starke Leistungen. In der Gesamtwertung belegten sie den dritten Platz. 

Der Jugendleiter des BDRs Klaus Markel überreichte Ihnen die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch! 

1220bfb4 5a42 499f a3b2 dcd5ed455a4d

Radsport: Emma Eydt gewinnt die Bundesligagesamtwertung - Jule Märkl (9s1)und Jette Simon (10s1) belegen den 3. Platz beim Madison

So richtig gut fühlte sich Emma Eydt (13s) nicht, schon in den Tagen zuvor habe sie nicht gut geschlafen. "Mir hat die Kraft gefehlt", bekannte Eydt im Ziel.

Das hört sich so an als rede eine Verliererin oder eine, die ihre eigenen Hoffnungen nicht erfüllt sah. Doch das war nicht so. Emma Eydt machte ihren Bundesliga-Gesamterfolg bei den Juniorinnen mit einem souveränen zweiten Saisonsieg perfekt und holte dabei 2:25 Minuten Vorsprung auf die Breitnauerin Lina Riesterer (Lexware) heraus, die ihr bis dato bestes Bundesliga-Ergebnis in der U19 verbuchte. «Es hat ja trotzdem gereicht und es ist ein schöner Abschluss meiner Zeit bei den Juniorinnen», meinte Eydt. Sunny Geschwender (12s) belegte den 3. Platz in der Gesamtwertung. 

Emma WM 2018 beim Sprung

 

Jule Märkl (9s1) und Jette Simon (10s1) belegten beim Madison den 3. Platz beim Bundessichtungsrennen auf der Bahn in Frankfurt/Oder. 

Jule Jette

 

Radsport: Miriam Welte - eine Große tritt ab

Welte Rücktritt

Radsport: Miriam Welte beendet ihre Sportkarriere

Miriam Welte hat heute überraschend das Ende ihrer Karriere bekanntgegeben. Im SWR - Interview erläutert sie ihre Beweggründe. 

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNTUxOTU/

 "Sie war als aktive Sportlerin das große Vorbild und die Vorzeigeathletin für das HHG  und wir haben Ihr unheimlich viel zu verdanken", äußerte sich Schulleiter Dr. Ulrich Becker zum Rücktritt der Ausnahmeathletin. 

 

"Miriam war über Jahre eine unser erfolgreichsten Athletinnen. Sie hat große Verdienste für den deutschen Radsport und wir werden sie vermissen", kommentierte BDR-Sportdirektor Patrick Moster das Karriereende der Spitzensportlerin. 

 

RESPEKT und DANKE MIRIAM !! 

Radsport: Vizeweltmeisterschaft für Lisa Klein - Bundesligasiege von Jonas Rutsch, Emma Eydt (13s) und Markus Eydt (13s) - Sieg für Pascal Ackermann

Tolle Erfolge konnten die aktuellen und ehemaligen HHG - Radsportler am Wochenende feiern. 

Lisa Klein gewann zum Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaft in Yorkshire (Großbritannien) die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb. Die von Hermann Mühlfriedel am HHG ausgebildete Athletin hat in diesem Jahr bereits eine WM-Bronzemedaille auf der Bahn und zwei EM - Medaillen gewonnen. 

Lisa Klein WM Bronze copy copy

Lisa Klein mit Hermann Mühlfriedel bei der Bahn WM 

Mit dem Sieg im abschließenden Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» hat sich Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) auch den Gesamtsieg in Deutschlands wichtigster Rennserie gesichert. Er gewann die Sauerlandrundfahrt nach einem spannenden Rennen vor Jan Tschernoster (Heizomat rad-net.de) und Johannes Adamietz (Herrmann).

"Ich merke, dass ich heute ein hartes Radrennen gefahren bin, freue mich jetzt aber riesig“, so Jonas in einem ersten Statement nach dem Rennen. Sein Teamchef Florian Monreal zeigte sich ebenfalls sehr erfreut. "In den letzten sechs Jahren haben wir drei Mal die Teamwertung gewonnen, jetzt zum zweiten Mal die Einzelwertung, im Vorjahr war Jonas schon Zweiter. Das zeigt, wie wichtig uns die Rennserie ist und mit welcher Beständigkeit wir über all die Jahre agieren", so Monreal, der von einem "perfekten Tag" sprach.

Jonas gehört genauso wie Pascal Ackermann, dem heute mit einem Sieg in Gooik ebenfalls eine gelungene WM-Generalprobe gelang, steht er im WM-Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer für Yorkshire

Jonas Rutsch Sieg Bundesliga 

Bei MTB - Bundesligarennen in Freudenstadt waren  Emma Eydt (13s) und Markus Eydt (12s) sehr erfolgreich. 

Bei den Juniorinnen war Emma Eydt eine Klasse für sich. Wie ihr Zwillingsbruder Markus bei den Junioren holte sie sich den Sieg, allerdings mit einem langen Solo, das bereits in der ersten von vier Runden begann.

Emma gewann mit 3:36 Minuten Vorsprung auf Sunny-Angelina Gschwender (12s), die lange mit Lina Dorscht (+3:55) zusammengearbeitet hatte und sich dann in der letzten Runde in der letzten Phase der Kletterpartie absetzen konnte. .

„Ich habe nach der WM eine Weile gebraucht, um mich zu erholen. Auch mental. Aber heute war es wieder so, wie ich mir das wünsche“, erklärte Eydt. Damit war es auch für MTB-Trainer Thomas Freienstein ein gelungenes Wochenende. 

Markus Eydt Achter im Weltcup Nove Mesto.docx copy

Radsport: Moritz Kärsten (10s1) gewinnt das letzte Bundessichtungsrennen - Lea Waldhoff überzeugt beim Nations Cup

 

Moritz Kärsten Sieg

Moritz Kärsten (10s1) holte einen Tag nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren  der U 17 den nächsten Sieg. Er gewann das letzte Straßenrennen der Bundessichtung und sicherte sich den 3. Platz in der Gesamtwertung. Bundestrainer Josef Schüller war beeindruckt von dem überzeugenden Alleingang des HHG- Neuzuganges. Enzo Decker (11s) belegte einen guten 9. Platz und kam mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel. 

Lea Waldhoff (12s) sorgte bei der Waterseley Ladies Challenge in Holland für ein weiteres internationales Spitzenergebnis. Nach ihrem 5. Platz im Scratch Rennen der Juniorinnen bei der Heim WM in Frankfurt / Oder belegte sie bei der ersten Etappen des UCI- Nationcuprennens  den 8. Platz und fuhr auf den dritten Platz in der Nachwuchswertung des jüngeren Jahrgangs. Sie sorgte damit für die einzige Spitzenplatzierung des Deutschen Teams. 

Leon Brescher (12s) bestätigte mit dem 12. Platz beim UCI Rennen in Belgien ebenfalls seine aufsteigende Form. Nach der Saison wird er vom Juniorenteam Wipotec zum rheinland-pfälzische KT- Team Lotto-Kernhaus und schaffte somit den Übergang in den Amateurbereich.