Judo: Junge Talente entdecken

 

Am 23. September fand der erste Talente Tag des Judoverband Pfalz im Speyerer Judomaxx statt. Die jungen Athleten gingen auf die Matte, um ihr Können in athletischen Disziplinen und im Judowettkampf unter Beweis zu stellen.

Um besser talentierte und motivierte Nachwuchsjudokas zu entdecken, haben U 15 Landestrainer Markus Kost und Verbandstrainerin Simone Schuster ein neues Sichtungskonzept entwickelt. Hierbei sollen die Athleten schon in der U12 Altersklasse bei Talente Tagen zwei Mal im Jahr gesichtet werden. Bei dem ersten Testlauf nahmen achtunddreißig Judokas teil.

Der Tag begann nach dem Aufwärmen mit einem athletischen Teil, bei dem die Kinder hauptsächlich in den Bereichen Armkraft, Schnelligkeit und Rumpfmuskulatur getestet wurden. „Die meisten Kinder hatten Probleme mit dem Klimmzügen und dem Anristen. Aber wir konnten die Athleten motivieren an den Übungen dran zu bleiben und die Vereinstrainer auch überzeugen, die Übungen verstärkt in das Vereinstraining einzubauen. meinte Stephan Hahn, Trainer am Heinrich Heine Sportgymnasium in Kaiserslautern.

Nach einer Mittagspause mit Müslirigel und Obst ging es gestärkt mit dem Judoteil weiter. Dieser bestand nicht aus einem üblichen Judowettkampf, sondern vielmehr aus einem Trainingswettkampf, bei dem die Kinder in vier Kategorien beobachtet wurden. „Für uns Trainer waren die Beobachtungskriterien nicht ganz einfach zu bewerten, Wichtig war es, das Angriffsverhalten, die technische Vielfalt und den Kampfstil zu beobachten und nicht nur nach der erzielten Wertung zu sichten, betonte Kost. Am Ende der Veranstaltung bekamen alle Teilnehmer für den athletischen Teil eine Pantherleistungstest-Urkunde in Bronze, Silber oder Gold. Ein abschließendes Resümee von Schuster: „Für einen Testlauf war die Veranstaltung sehr positiv verlaufen“. Weiter teilte Schuster mit, „dass der nächste Schritt sein wird, die besten Athleten des Tages zum Info Tag des Sportgymnasiums, der am 17. November stattfindet, nach Kaiserslautern einzuladen“.

Judo t