Fußball: Ein goldenes und ein silbernes Ticket für das Landesfinale des Fritz-Walter-Cups

Kaiserslautern, 09.03.2020

                                                                                             

Neben den HHG-Mädchen hat sich in diesem Schuljahr auch die Jungenmannschaft für das Finale der zwanzigsten Auflage des Fritz-Walter-Cups am 30.03.2020 in der Barbarossahalle Kaiserslautern qualifiziert. Die Jungs vom HHG legten über das komplette Qualifikationsturnier hinweg eine souveräne und teilweise dominante Spielweise mit toll herausgespielten Toren an den Tag, obwohl man im ersten Vorrundenspiel gegen Mainz-Bretzenheim nicht über ein Remis (1:1) hinausgekommen war. Doch bereits in diesem Spiel zeigte sich schon, dass das Team des HHG gut aufgelegt war, denn der Turnierauftakt gegen die Mainzer Eliteschule des Fußballs hätte aufgrund der größeren Spielanteile und Torchancen durchaus auch gewonnen werden können. Die weiteren Spiele auf dem Weg ins Finale wurden beide mit 1:0 (Vorrunde) und 3:0 (Halbfinale) verdient gewonnen, sodass es im Finale gegen die Realschule plus aus Frankenthal ging. Auch dort ließ das HHG nichts anbrennen, sodass die Goldmedaille am Ende an die Spieler aus der Fritz-Walter-Stadt verliehen wurde.

Das Mädchenteam des HHG startete ebenfalls mit einem 1:1 Unentschieden ins Turnier, da man zahlreiche gute Torgelegenheiten liegengelassen hatte. Im zweiten Vorrundenspiel tat man sich gegen den tief verteidigenden Gegner zunächst sehr schwer, konnte in den Schlussminuten aber noch einen 1:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg ummünzen. Aufgrund eines deutlich verbesserten Einsatzwillens, zeigten die HHG-Mädchen dann im Halbfinale aber wieder die gewohnt souveräne Spielweise und zogen nach einem 3:0 Sieg ungefährdet ins Finale ein.  Dort wartete mit dem Team des Otto-Schott-Gymnasiums aus Mainz der stärkste Mitkonkurrent, dem man sich nach einer frühen 1:0 Führung bei Abpfiff noch mit 2:1 geschlagen geben musste. Die HHG-Mädchen konnten diese Niederlage jedoch gut verschmerzen, denn auch mit der Silbermedaille hatte man das Ticket für das Landesfinale am 30.03.2020 gelöst.

Das Foto zeigt die beiden erfolgreichen Mannschaften nach der Siegerehrung.

Regionalfinale FWC 09 03 20 III

hintere Reihe von links: Randy Hülsmann, Louis Westrich, Marvin Schick, Daniel Imafidon, Luis Dahler, Noah Berndt, Florian Stöbener, Pascal Weber

vordere Reihe von links: Lea-Charline Janos, Veronika Lapitskiy, Laura Percuku, Fenia Selzer, Sonja Seitz, Emma Lelle, Alea Cetecioglu