HHG-Spieler nehmen an einem Frankreich-Austausch teil

Eine besondere Badmintonwoche durften Katharina Nilges (6s1) und Fabian Rys (7s1) in der zweiten Woche der Herbstferien erleben. Projekttrainerin Caren Geiss nahm mit ihrem Heimverein aus Schleswig-Holstein an einem Frankreich-Austausch teil und hatte dabei auch drei Spieler aus dem LLZ Kaiserslautern, sowie Nachwuchs-Coach Kristina Moßmann mit im „Gepäck“.

Die Anreise nach Frankreich erfolgte am 5. Oktober. Die beiden Teilnehmergruppen (BWW Neumünster und LLZ Kaiserslautern) starteten getrennt in Richtung Frankreich und trafen südlich von Paris zusammen, um gemeinsam beim Partnerverein in Angers einzutreffen. Der Empfang war herzlich und es war kaum zu glauben, dass seit dem letzten Zusammentreffen fast 1,5 Jahre vergangen waren…

Nach einem kurzen, abendlichen „Welcome-Dinner“ mit französischen Leckereien wurden die deutschen Teilnehmer auf die Gastfamilien verteilt und jeder wagte sich alleine in eine unbekannte „Welt“. Die Betreuer waren in der Stadt in einem Appartement untergebracht und machten sich ebenfalls auf den Weg.

Die Woche war gefüllt mit viel gemeinsamem Sport (28 Stunden in der Sporthalle). Aber auch der Blick hinter die Kulissen, wie das Familienleben, der französische Schulalltag, eine neue Sportart (Padel), die Atlantikküste, sowie kulturelle Eindrücke (Schloss und der Besuch einer Champignons und Schnecken-Zucht) gehörten zum täglichen Programm. Eine Woche gefüllt mit vielen neuen Eindrücken für die jungen Athleten und ihre Betreuer, die viel zu schnell zu Ende war und die noch lange nachwirken wird…

 

 

HHG Spieler nehmen an einem Frankreich Austausch teil

Gruppenfoto mit den HHG-Spielern Katharina Nilges
(untere Reihe 1.v.r.) und Fabian Rys (untere Reihe 3.v.r.)