Ryan Nieberg (8h) als Jury-Mitglied für Rheinland-Pfalz bei Deutschlands größtem Kinder-Medienfestival

Zusammen mit 31 Kindern aus Deutschland und den deutschsprachigen Nachbarländern startete Deutschlands größtes Jugendmedienfestival „Goldener Spatz“ am 27. Mai in Gera. Die 30. Auflage dieses Spektakels endete am 04. Juni in Erfurt.

Mit seiner eingesandten Filmkritik zu: „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ hatte Ryan Nieberg aus der 8h bei 978 Kandidaten bundesweit den Juryplatz für Rheinland-Pfalz bekommen. Er durfte sogar in der auf YouTube live übertragenen Preisvergabe die Jurybegründung in der Kategorie Information-Dokumentation-Dokumentarfilm vor ca. 500 Zuschauern im Erfurter Theater vorlesen. Die Filmwoche beinhaltete ein straffes Programm und endete mit einer tollen Preisverleihung, stolzen Gewinnern und glücklichen Jurykindern, die auf der anschließenden After-Show-Party mit vielen ihrer Stars zusammen einen unvergesslichen Abend feiern durften.

 

RN2

 

Von 183 Kino- und TV-Produktionen für Kinder bis zu zwölf Jahren wurden 35 für den Wettbewerb ausgewählt. Die begehrten Siegertrophäen wurden von einer Kinderjury vergeben, die von morgens bis abends die Filme unter dem Motto „streng geheim“ sehen und bewerten durfte. Nebenbei waren ein Besuch im Spaßbad, die Weltpremiere von „Alfons Zitterbacke“ und ein gemeinsames Grillen mit dem Oberbürgermeister von Gera angesagt. Untermalt wurde das gesamte Programm durch festbegleitende Veranstaltungen und einer Medienwerkstatt zum Ausprobieren für junge und alte (Jugendfilm-)Fans.

 

Ein engagierter Vertreter für Rheinland-Pfalz und unsere Schule - wir freuen uns mit Ryan über diese tollen Erfahrungen!

RN3Ryan mit Julian Vonarb, Oberbürgermeister von Gera

RN4Ryan mit Checker Julian