Aktion „sauberer Wald“

Wilder Müll in der Landschaft ist ein ebenso ärgerliches wie aktuelles Thema. Es gibt ihn überall und in vielen unterschiedlichen Formen. Die Mengen illegal abgelagerter Sonderabfälle wie z. B. Altöl, Fernseher oder die Ablagerung von Autowracks stellen eine besondere Gefahr für unsere Umwelt dar. Die illegale Beseitigung von Abfällen ist grundsätzlich als Verstoß gegen das Abfallrecht zu sehen und wird mit einem Bußgeld geahndet.
Leider gibt es nach wie vor unbelehrbare Zeitgenossen, die ihre Abfälle achtlos, trotz der umfangreichen öffentlichen Entsorgungsmöglichkeiten, in unseren Wäldern beseitigen. Unser Bestreben sollte es daher sein, die Natur in ihrer Einzigartigkeit und Schönheit zu bewahren, um so den nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt zu überlassen.
Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Projekttage zu nutzen, um unseren Wald von Müll zu befreien.
Nach drei Tagen intensiven Müllsammelns können wir ein positives Fazit ziehen: Unsere Ausbeute an Müll war sehr überschaubar und zeigt uns, dass unsere anliegenden Waldgebiete im Großen und Ganzen recht sauber sind.
Unsere Säuberungsaktion fand auch bei vielen Wanderern und Waldbesuchern Anklang und wir wurden mit sehr viel Lob für unsere Aktion bedacht.

 

muellsammel19

 

muellsammel192

 

Mit von der Partie:

Herr Kaletta
Anastasia Domniku
Jan Ole Köntopp
Jonas Nickel
Kenta Nishino
Mara Kretzmar
Marten Maager
Rebekka Gebhard

Gesammelter Müll:

Alle Arten von Kunststoff
Taschentücher
Einweghandschuhe
Zeitungen
Dosen
Flaschen
Bierdeckel
Zigarettenstummel