HHG-Schüler besuchen die GDNÄ-Tagung

Alle zwei Jahre trifft sich die Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (kurz: GDNÄ) bei einer großen Mitgliederversammlung. Dann haben 150 Schülerinnen und Schüler die einzigartige Möglichkeit, solch eine Tagung hautnah mitzuerleben. Dieses Jahr fand die Versammlung der GDNÄ, bereits die 130. ihrer Art, vom 14. bis 17. September in der Landeshauptstadt des Saarlandes statt. Jeweils zwei Schülerinnen und Schüler unserer Schule durften die vier Tage in Saarbrücken verbringen und an allen Programmpunkten teilnehmen. Dazu gehörten vor allem spannende Vorträge in den Bereichen Informatik/Technik, Physik, Medizin, Biologie und Chemie zu dem Oberthema „Digitalisierung der Wissenschaften“, unter dem die Tagung dieses Mal stand, aber auch ein besonderes Rahmenprogramm, das exklusive Laborführungen Saarbrücker Institute, ein Konzert, ein Ballett und den Vortrag des Nobelpreisträgers Klaus von Klitzing beinhaltete. Darüber hinaus gab es tolle Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die gesamten Kosten für das Wochenende wurden über die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung gedeckt, die bei jeder Tagung Stipendien an besonders interessierte und motivierte Jugendliche verteilt.

Die nächste große Mitgliederversammlung wird 2020 in Würzburg stattfinden und vielleicht werden wieder vier Schülerinnen und Schüler die Chance haben, dem Dialog zwischen den Wissenschaften sowie dem Dialog zwischen Naturwissenschaften und Gesellschaft beizuwohnen! (Bericht Noor Hourmant)

 

gdna18

Von links nach rechts: Tara Moghiseh, Márton Kobel, Prof. Dr. Klaus von Klitzing, Shpetim Haliti, Noor Hourmant