Allgemein

Promotion von Frau Jasmin Sültemeyer

drsueltemAb heute heißt es für uns alle „Frau Dr. Sültemeyer“. Denn Frau Studienreferendarin Jasmin Sültemeyer (Englisch, Spanisch) wurde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Fach British Studies zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) promoviert. Der Titel ihrer Disserta-tionsschrift lautet „‘Down with the King‘? Political Anxiety in Golden Age Children’s Classics and Their Contemporary Adaptions”. Die Dissertationsschrift wird noch in diesem Jahr im re-nommierten De Gruyter-Verlag veröffentlicht (https://www.degruyter.com/document/isbn/9783110742831/html). Es ist eine beachtliche Leistung, dieses anspruchsvolle Vorhaben parallel zu einem durch die Pandemie-Bedingungen stark beeinträchtigten Referendariat mit Bestnote abzuschließen. Wir alle gratu-lieren von ganzem Herzen zu dieser Leistung und der neuen akademischen Würde!

 

 

drsuelte2

Regelungen für das freiwillige Zurücktreten coronabedingt modifiziert

Das Bildungsministerium hat die Schulen mit Schreiben vom 9.3.2021 über pandemiebedingte Änderungen zum freiwilligen Zurücktreten in den Klassen 6 bis 10 und in der MSS informiert (Anlage). In diesem Schuljahr sind diese Regelungen wie folgt modifiziert worden.

1. Versetzung in der Sekundarstufe I - Grundsatz

  • In diesem Schuljahr gelten die in der übergreifenden Schulordnung (ÜSchO) festgelegen Versetzungsregeln.
  • Die Regelung des § 71 ÜSchO („Versetzung aus besonderen Gründen“) wird nicht, wie im letzten Schuljahr, generalisiert angewendet. Sie sind wie üblich Einzelfällen vorbehalten, über die die Klassenkonferenz entscheidet.

 

2. Freiwilliges Zurücktreten in der Sekundarstufe I

  • Ein Antrag auf freiwilliges Zurücktreten, der sonst bis zum Beginn der Osterferien zu stellen ist, kann in diesem Schuljahr bis zum Schuljahresende gestellt werden.
  • Die schulischen Auswirkungen der Corona-Pandemie werden als wichtiger Grund im Sinne des § 44 ÜSchO anerkannt, d.h. die Klassenkonferenz kann den Anträgen auf freiwilligen Rücktritt aufgrund der Corona-Pandemie regelmäßig stattgeben.
  • Abweichend von § 44 Abs. 1 ÜSchO ist in diesem Jahr in den Klassen 6-10 ein zweimaliges Zurücktreten möglich. Im Regelfall darf ein freiwilliger Rücktritt in den Klassen 6 bis 10 nur einmal erfolgen.
  • Abweichend von § 44 Abs. 2 ÜSchO ist auch das Zurücktreten aus einer Klassenstufe, die schon wiederholt wurde sowie in eine Klassenstufe, die schon wiederholt wurde, möglich.

 

3.Freiwilliges Zurücktreten in der MSS

In der gymnasialen Oberstufe an allgemeinbildenden Schulen gibt es keine Versetzun-gen, sondern Entscheidungen über die Zulassung zum Eintritt in die Jahrgangsstufe 12 (G9). Ein freiwilliges Zurücktreten um ein Jahr ist einmal am Ende der Halbjahre 11/2, 12/1, 12/2 oder vor Beginn der schriftlichen Abiturprüfung in der Jahrgangsstufe 13 aufgrund einer schriftlichen Mitteilung der Eltern oder der volljährigen Schülerinnen und Schüler zulässig, sofern die Jahrgangsstufe 11 (G9) nicht bereits wiederholt wurde.

Damit Schülerinnen und Schülern durch die schulischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auch in der Oberstufe keine Nachteile entstehen, kann die ADD in diesem Schuljahr bei einem freiwilligen Zurücktreten in der MSS die Dauer des Besuchs der Oberstufe verlängern. Dies gilt auch, wenn die Jahrgangsstufe 11 (G9) schon wiederholt wurde. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie gelten dabei als Ausnahmefall im Sinne von § 80 Abs. 12 ÜSchO.

 

Wenn sich bereits jetzt oder im weiteren Verlauf des Schuljahres erhebliche schulische Probleme abzeichnen, bitte wir die Eltern oder die volljährigen Schüler mit den Stufenleitern Kontakt aufzunehmen. Die hier aufgezeigten „Corona-Regelungen“ sollten dabei in die Beratung über die weitere Schullaufbahn einbezogen werden.

 

pdf Versetzung freiwilliger Rücktritt SJ 2020_21

Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung im 2. Halbjahr 2020/2021

Mit Schreiben vom 22.2.2021 hat das Bildungsministerium die Rahmenbedingungen der Leistungsfeststellung und –beurteilung unter Corona-Bedingungen im Schuljahr 2020/2021 mitgeteilt (Anlage 1).

Für die einheitliche Handhabung an unserer Schule werden im Benehmen mit den Fachkonferenzleitungen, dem örtlichen Personalrat sowie dem Schulelternbeirat die in Anlage 2 aufgeführten Regelungen festgelegt.

 

pdf Anl. 1 Leistungsfeststellung

pdf Anl. 2 HHG-Leistungsfeststellung und -bewertung

 

 

Erfolg beim Landeswettbewerb PHYSIK

Einen großen Erfolg konnten die Schülerinnen und Schüler der 10h feiern, denn die harte Arbeit, die sie während der ersten Homeschooling-Phase im Schuljahr 2019/20 in die Bearbeitung der Aufgaben der 2. Runde des Landeswettbewerbs Physik steckten, zahlt sich nun aus:

Unter den sechs Arbeiten, die Frau Schuhmacher zur Einreichung auswählte, waren vier Preisträger: Aaron Patschula (3. Platz), Hatim Abdel Ghaffar (2. Platz) sowie Lena Wilking und Marten Maager, die beide einen ersten Platz erreichen konnten. Diese hohe Erfolgsquote bescherte dem HHG den 3. Platz beim Schulpreis. Die beiden Erstplatzierten der 2. Runde sind für die 3. Runde des aktuellen Landeswettbewerbs Physik qualifiziert. Diese startete nun mit Aufgaben, die als Hausarbeit anzufertigen sind, sowie einer Webkonferenz, bei der grundlegende Fertigkeiten wie das strategische Herangehen an schwierige Aufgaben oder die Grundlagen der Fehlerrechnung vermittelt werden. Im Mai findet zudem ein mehrtägiges Präsenzseminar statt, bei dem dann der Landessieger ermittelt wird.

Wir wünschen Lena und Marten viel Erfolg und drücken ihnen ganz fest die Daumen!

Osterferiensprachkurse 2021 - Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen

In den Osterferien finden vom 29.3. bis 6.4.2021 in der örtlichen Volkshochschule Sprachkurse für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen statt. Die Anmeldung erfolgt nur über die Schule.

Eltern, die ihre Kinder zu diesem Kurs anmelden wollen, setzen sich bis Donnerstag, den 11.2.2021 mit dem Schulsekretariat (0631-201040) in Verbindung.

Weitere Information enthält das Schreiben des Bildungsministeriums vom 28.1.2021.

Fernunterricht, Notbetreuung, Zeugnisse, Hinweise und Vorgaben - Stand 25.01.2021

Wichtige Informationen

  1. Unterrichtsfreie Zeit nach Fasching (15.-19.2.2021)
  2. Fernunterricht
  3. Training
  4. Internate

 

 

1. Unterrichtsfreie Zeit nach Fasching (15.-19.2.2021)

Die Woche vom 15.-19.2.2021 ist unterrichtsfrei.
Die unterrichtsfreien Tage wurden unter Nutzung der beweglichen Ferientage von der Gesamtkonferenz beschlossen.

 

 2. Fernunterricht

 

Teilnahme am Fernunterricht

  • Die Teilnahme am Fernunterricht ist für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend (vgl. SchulG §1, (6)).
  • Dies betrifft insbesondere
  • die Bearbeitung der bereitgestellten Materialien,
  • die Teilnahme an angesetzten Leistungsüberprüfungen,
  • das Einsenden eingeforderter Abgaben,
  • die Teilnahme an angesetzten Video-/Telefonkonferenzen; inklusive der Aktivierung des Audio- und Videosignals (sofern die Lehrkraft dies wünscht),
  • das Melden von technischen Schwierigkeiten, insbesondere das Fehlen digitaler Endgeräte
  • Schüler, die z.B. wegen Krankheit nicht am Fernunterricht teilnehmen können, müssen im Sekretariat I telefonisch oder per Mail krank- bzw. abgemeldet werden. Dies erfolgt durch die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schüler.
  • Für Schüler, die aus einem wichtigen Grund nicht am Fernunterricht teilnehmen können, ist über das Sekretariat I eine Beurlaubung zu beantragen.
  • Die Anwesenheit der Schüler, Fernunterrichtsangebote, Aufgaben und entstandene Probleme werden im elektronischen Klassenbuch dokumentiert.

 

 Kommunikation

  • Das zentrale Informationsmedium für die Sorgeberechtigten sowie die Schülerinnen und Schüler ist die Schulhomepage (ggf. mit Verweisen auf andere Informationsquellen, z.B. Moodle (moodle.hhg-kl.de).
  • Die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrkräften erfolgt per E-Mail, ggf. auch über den untis-Messenger (plan.hhg-kl.de). Dabei darf über den untis-Messenger nur unterrichtsbezogen kommuniziert werden. Die private Kommunikation ist verboten. Die E-Mail-Adressen der Lehrkräfte stehen auf der Schulhomepage. Bei Problemen leitet das Sekretariat die Mails gerne weiter.
  • Die Lehrkräfte prüfen mindestens einmal pro Unterrichtstag, ob Anfragen seitens der Schülerinnen und Schüler bzw. deren Sorgeberechtigten eingegangen sind und beantworten diese zeitnah.
  • Jede Lehrkraft, die Fernunterricht erteilt, steht einmal pro Woche den Schülerinnen und Schülern in einer im Stundenplan ausgewiesenen Stunde oder per E-Mail für Rückmeldungen geben oder Fragen zur Verfügung.

 

Organisation des Fernunterrichts

  • Fernunterricht soll entsprechend den geltenden Stundenplänen erteilt werden. Für die Gestaltung des Fernunterrichts gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. Videokonferenzen mit der Lerngruppe oder Wochenplanarbeit mit Telefonkonferenzen und Feedback durch die Lehrkraft. Hierüber entscheiden die Lehrkräfte in fachlicher und pädagogischer Verantwortung.
  • Unabhängig von der Organisationsform müssen auch im Fernunterricht den Schülerinnen und Schülern Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung zu Hause erteilt werden. Deren Erledigung wird von der Lehrkraft überprüft; sie kann auch in die Leistungsbeurteilung einfließen.
  • Fernunterrichtsangebote sind am Stundenplan der Lerngruppe zu orientieren.
  • Digitalkonferenzen werden insbesondere bei Sportklassen unbedingt in den im Stundenplan ausgewiesenen Stunden durchgeführt. Sie dürfen nicht zu den im Trainingszeitenplan ausgewiesenen Trainingszeiten durchgeführt werden.
  • Bei konkurrierenden Digitalkonferenzen hat der Kollege Vorrang, der laut Stundenplan zu diesem Zeitpunkt Unterricht hat.
  • Die Bereitstellung der Materialien erfolgt vorrangig über die Moodle-Plattform des HHG (moodle.hhg-kl.de).
  • Schüler können in der Zeit von 8.00 bis 14.00 ihre in der Schule liegen gebliebenen Schulbücher und Arbeitshefte abholen. Sie melden sich im Sekretariat 1.
  • In jedem Fach können von den Lehrkräften Abgaben eingefordert (die Häufigkeit, die Art und der Umfang liegen in der pädagogischen Verantwortung der einzelnen Lehrkraft). Ihre Einsendung erfolgt über die Moodle-Plattform.
  • Die Fachlehrkräfte stellen den Schülerinnen und Schülern je nach Aufgabentyp Musterlösungen zu den erteilten Arbeitsaufträgen zur Verfügung.
  • Bei mangelnder Teilnahme, beobachteten Defiziten oder einer Häufung fehlender Abgaben informieren die Fachlehrkräfte die Sorgeberechtigten und die Klassen- bzw. Stammkursleitung.
  • Die Sorgeberechtigten informieren die Klassen- bzw. Stammkursleitungen über grundlegende „Probleme beim Fernunterricht“ ihrer Kinder (technische Schwierigkeiten, Bedarf an digitalen Endgeräten, Umfang der Arbeitsaufträge und Abgaben über die Fachgrenzen hinweg, …). Bei fachspezifische Schwierigkeiten geben die Sorgeberechtigten der Fachlehrkraft eine entsprechende Rückmeldung.

 

Fehlende Endgeräte

  • Schüler, die nicht über die notwendigen digitalen Endgeräte verfügen, können nach vorheriger Anmeldung (mind. 1 Tag vorher) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!in begrenzter Anzahl digitale Endgeräte in der Schule (z.B. Bibliothek, SIZ, Informatikräume) nutzen.
  • Eine Ausgabe digitaler Endgeräte ist derzeit nicht möglich, da trotz sofortiger Bestellung der Endgeräte einsatzbereitbare Geräte für eine Ausleihe nicht zur Verfügung stehen. Der Liefertermin wurde mehrfach verschoben.

 

3. Training

Training findet in eingeschränktem Umfang auf der Basis der jeweils geltenden Corona-Bekämpfungs-Verordnung und der Richtlinien der Fachverbände vorrangig für Landeskader-, NK2- und NK1-Athleten in Absprache mit den Trainern und der Sportzweigleitung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) statt.

 

4. Internat

Die Internatsunterbringung ist in beschränktem Umfang für Schüler wieder möglich, wenn sportliche Gründe (muss durch den Sportzweigleiter oder die Schulleitung bestätigt werden) oder schulische Gründe (Abitur) vorliegen.

Die Übernachtungsdaten müssen im Voraus dem jeweiligen Internat per Mail mitgeteilt werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!