Aktuelles

Informationen zur Orientierungsstufe des Sportgymnasiums

Zur Schule

Das Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG) ist

  • Sportgymnasium ab Klasse 5
    für sportlich besonders talentierte und interessierte Schülerinnen und Schüler
  • Gymnasium ab Klasse 7
  • Hochbegabtenschule/Internationale Schule
    ab Klasse 5

 

 

Ganztagsschule in Angebotsform

  • Angebote in den Bereichen Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht, Sport, Rehabilitation, AGs
  • Anmeldung für ein Schuljahr verpflichtend
  • umfangreicher Einsatz von Lehrkräften

Weiterlesen: Informationen zur Orientierungsstufe des Sportgymnasiums

Neues Info-Video !!

Viel Platz für Deine Stärken - Neuer HHG - Imagefilm online nach den Herbstferien

 

Die Dreharbeiten zum neuen Imagefilm sind abgeschlossen. Christian Klink von 2k-Motion mit Unterstützung von Olympiasiegerin Miriam Welte begleiteten unsere Schülerinnen und Schüler der Schule für Hochbegabtenförderung, des Sportzweiges und der Regelklassen an mehreren Drehtagen. Gedreht wurde in der Schule, im Internat und auf den zahlreichen internen und externen Sportstätten. 

 Klettern orgrinal copy copy

Filmaufnahmen im DAV - Kletterzentrum Barbarossa-Halle: Miriam Welte, Christian Klink (Kamera), Landestrainer Rene Nobitz beim Sichern von Julanda Peters 

Neben packenden  Aufnahmen von unseren Sportarten Radsport, Fußball, Badminton, Tennis, Judo, Leichtathletik und Klettern werden vor allem die Addita des H-Zweiges und die Internate in den Clips gezeigt.

 Dreharbeiten Bahnteam copy

Athletiktraining des Bahnteams 

Von der sehr guten Ausstattung unserer Schule, der Mensa und den vielfältigen Sport, Förder-und Freizeitangeboten profitieren auch alle Schülerinnen und Schüler des Regelzweiges.  

 Interview GTS copy

Interview in der Bibliothek 

Nach den Ferien  ist der 6 Minuten lange Clip mit SWR Moderator Christian Döring als Sprecher online auf unserer Homepage, Facebook und in unserem Youtube -Channel zu sehen. 

 Videodreh Kunst copy

Kunstaustellung 

Radsport: EM Abschluss für Alessa Pröpster und Lea Waldhoff

Alessa EM 4 Platz

Neben Alessa-Catriona Pröpster war  Lea Waldhoff (13s) ebenfalls bei der EM in der Klasse U 19 am Start. Die Gewinnerin der Bronzemedaille bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Bruchsal belegte den 9.Platz im Scratchrennen und einen starken  6. Platz im Madison (Zweiermannschaftszeitfahren).  

 

 

 

 

Badminton: Doppellehrgang mit Nationalspieler Bjarne Geiss

Besonderer Doppel-Lehrgang mit Nationalspieler Bjarne Geiss am Nachwuchsstützpunkt in Kaiserslautern

Einen Lehrgangstag der besonderen Art durften elf BVRP-Athleten am vergangenen Sonntag in Kaiserslautern erleben. Nationalspieler Bjarne Geiss (Deutscher Meister im Herrendoppel O19) stattete dem Stützpunkt in Kaiserslautern einen Besuch ab und gab den jungen Talenten einen Einblick in das Doppel-Training, welches er selber täglich am Bundesstützpunkt in Saarbrücken absolviert.

Dabei unterteilte sich das Training in die Abschnitte des Doppel-Spielaufbaus. Zunächst wurden die Positionen der Spieler in der offensiven Situation während des Ballwechsels erläutert. Der zweite Teil behandelte die Nachbereitung und die Erhöhung des Drucks durch aktives Nachgehen zum Netz. Beide Themenbereiche wurden zunächst in lockerer Art von Bjarne erklärt und demonstriert. Dann ging es zur Anwendung mittels Zuspiels als Ballmaschine und im Anschluss sollten die Inhalte dann mit fliegendem Ball auf dem Spielfeld umgesetzt werden. Nach einer Mittagspause ging es dann zunächst in die Aufschlagphase und den Abschluss bildete die Abwehr.

Alle Teilnehmer waren mit Engagement bei der Sache und nutzen die Möglichkeit der zahlreichen hochklassigen Anregungen und Tipps vom Nationalspieler. Am Ende gab es natürlich noch Matches und nach einem langen Lehrgangstag verließen die Teilnehmer inspiriert und ausgepowert die Sporthalle.

Lehrgang Badminton 2

Neues Buch von Dominic Bold

Der FCK- und Betzenberg-Kenner Dominic Bold ist erneut unter die Buchautoren gegangen. Gemeinsam mit den Co-Autoren Eric Lindon und Ingo Konrad beleuchtet er 100 Jahre Betzenberg. Dass dies „100 Jahre zwischen Himmel und Hölle“ waren und sind, wird angesichts der aktuellen Situation des 1. FC Kaiserslautern jedem schnell klar.

Mit informativen Texten, Plänen, Bilddokumenten und historische Zeitungsausschnitten wird auf 174 Seiten die Geschichte des heutigen Fritz-Walter-Stadions, des „höchsten Fußballbergs Deutschlands“ und eines überregional bekannten Wahrzeichens von Kaiserslautern anschaulich nachgezeichnet. Unter den 100 Stimmen von Fans, Spielern Funktionären und Jounalisten zum „Betze“ auch Beiträge von Prominenten, z.B. Horst Eckel, Annemarie Liebrich, Sepp Stabel, Volker Tinti, Ronnie Hellström, Gerry Ehrmann.

Ein Muss für jeden „Betze-Fan“ und jeden sporthistorisch Interessierten. Ein tolles Weihnachtsgeschenk. Verlag die Werkstatt, 1. Aufl. 2020, ISBN  9783730704974, Hardcover, 24,90 Euro.

 

dbbb20 3

 

dbbb20 3