Aktuelles

Tennis: HHG-Team belegt den 9. Platz beim Bundesfinale in Berlin

JtfO-Tennis: HHG-Team belegt 9. Platz beim Bundesfinale in Berlin

Das Tennisteam des Heinrich-Heine-Gymnasiums konnte beim diesjährigen Herbstfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin in der Wettkampfklasse 3 der Jungen den 9. Platz erreichen.

Tennis JTFO23

Nachdem sich die Schüler im vergangenen Schuljahr durch starke Leistungen beim durchaus anspruchsvollen Landesentscheid für das Bundesfinale qualifiziert hatten, meinte es die Auslosung leider nicht gut mit dem HHG-Team: Als an drei gesetzte Mannschaft bekam man es in der ersten Runde gleich mit den nur unwesentlich schlechter gelisteten Hamburgern zu tun. Tagesform, starke Gegner und der leicht veränderte Turniermodus – es wurden nur zwei Einzel und ein Doppel anstatt vier Einzel und zwei Doppel gespielt – kamen den ausgeglichen besetzten HHG-Tennisspielern nicht entgegen, sodass man sich mit 1:2 geschlagen geben und in den Platzierungsbereich 9-16 verabschieden musste. Hier zeigten die Tennisspieler in den kommenden Matches eine deutliche Leistungssteigerung und konnten, insbesondere auch durch starke Doppelleistungen, nach drei Siegen zumindest noch den 9. Platz erringen.

Nach anfänglicher Enttäuschung überwog schlussendlich die Freude über die anschließenden guten Leistungen und das „Berlin-Erlebnis“. Schnell war das Ziel des jungen Teams, bei dem fünf der sechs Spieler auch nächstes Jahr erneut in der gleichen Altersklasse teilnehmen dürfen, gefasst: Nächstes Jahr machen wir es besser!

 

Zum Einsatz kamen: Santino Reißig, Louis Helf, Oliver Ondas, Nicolas Kühn, Kristian Dechev und Jascha Schattner.

Tennis: Verbandssichtung am HHG

Tennis: Verbandssichtung am HHG

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Sichtung des Tennisverbands Pfalz e.V. in Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium statt. Die eigentlich auf den HHG-Tennisplätzen geplante Veranstaltung musste kurzfristig in die Halle verlegt werden. Insgesamt konnten neun Kinder zwischen 7-10 Jahren ihr koordinativen, konditionelles und tennisspezifisches Können vor den beiden HHG-Verbandstrainern Neil Prickett und Lucas Lambert unter Beweis stellen. Die Kinder konnten außerdem einen Eindruck einer typischen Trainingseinheit am LSP Kaiserslautern/HHG gewinnen, hatten Spaß und waren sichtlich überrascht, als die Veranstaltung so schnell schon wieder vorbei war.

Sichtung Tennis copy

Anfang Oktober wird nun auch eine HHG-spezifische Sichtung für die dritten und vierten Klassen durchgeführt, über die wir nochmal gesondert informieren. Bei Interesse an einer Teilnahme oder an weiterführenden Informationen ist Herr Lambert gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Tennis: Erfolgreiche Turnierwoche für HHG-Tennisspieler in Deutschland & Kroatien

Erfolgreiche Turnierwoche für HHG-Tennisspieler in Deutschland & Kroatien

 

Tim

Der Schulstart verlief für die HHG-Tennisspieler durchaus erfolgreich. Bei Aktiventurnieren in Frankfurt und Kaiserslautern erzielten Liv Röstel (12s) und Tim Stemler (12) vordere Platzierungen: Liv belegte bei den 1. GÖRG Open (A6) den dritten Platz, Tim gewann die TJ Open in Weilerbach (A7) ohne Satzverlust souverän bei den Herren.

Nico

Im Jugendbereich konnte sich Nicolas Kühn (9s1) in Stuttgart bei den offenen Freiberger Stadtmeisterschaften (J3-U14) durchsetzen. Auf dem Weg zum Turniersieg bezwang Nico sowohl die Nummer 1 als auch die Nummer 2 der Setzliste.

Eine spannende Erfahrung erlebte auch Santino Reißig (8s1), der sich für das Champions-Bowl-Weltfinale in Umag (Kroatien) qualifizieren konnte. Dort konnte er sich mit der internationalen Konkurrenz, unter anderem aus England und den Niederlanden, messen und das Finale der Nebenrunde erreichen.

 

4 HHG-Mannschaften beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin

4 HHG-Mannschaften beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin

 

jtfo22

Vom 13.-17. September findet zum 100. Mal ein Bundesfinale von „Jugend trainiert“ in Berlin statt. Vier Mannschaften unserer Schule haben sich über Regional- und Landesentscheide für die Teilnahme Finale in Berlin qualifiziert. Dort kämpfen unsere Judoka, Fußballerinnen und Fußballer und Tennisspieler mit den besten Mannschaften aus weiteren 15 Bundesländern um den Bundessieg oder zumindest eine vordere Platzierung.

Mit dem Zug geht es am Dienstag der zweiten Schulwoche nach Berlin, die Wettkämpfe finden dann von Mittwoch bis Freitag statt. Ein Höhepunkt ist dann die große Siegerehrung und Abschlussveranstaltung im Berliner Velodrom. Die Rückreise erfolgt dann am Samstag.

Unsere Mannschaften werden betreut von Markus und Erich Berndt, Martin und Patrik Maaß (Fußball), Aydin Kempirbaev (Judo) und Lucas Lambert (Tennis). Wir halten allen die Daumen!

Erstmals können die Wettkämpfe im Livestream von Eltern, Lehrern, Sportkollegen oder Fans live verfolgt werden. Die Übertragungen finden an den drei Wettkampftagen des Herbstfinales vom 14.-16. September statt. Je nach Sportart beginnen die Übertragungen zwischen 8:00 Uhr und 10:00 Uhr und laufen bis zum späten Nachmittag. Zu sehen sind die einzelnen Streams live und on demand auf Europas größter Sport-Streaming Plattform Solidsport, auf der für „Jugend trainiert“ ein eigener Streaming-Kanal eingerichtet wurde, welcher übersichtlich alle verfügbaren Inhalte anzeigt. Einzelne Livestreams werden zudem direkt auf der Homepage von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics unter www.jugendtrainiert.com/live integriert.

Radsport: Erfolge beim MTB Nachwuchsbundesligarennen in Bad Tabarz

Radsport: Erfolge beim MTB Nachwuchsbundesligarennen in Bad Tabarz

Bad Tabarz Sven Pollack 2jpg

Sven Pollack, (1. von links), 11s, U 17, wird 2. im XCO Rennen beim BDR Sichtungsrennen in Bad Tabarz. Damit festigte Sven seinen 6. Platz in der BDR Gesamtrangliste 2022. Im gleichen Rennen erkämpfte sich Louis van Zeeland (11s) einen guten 12. Platz.

  Leo Hack 2

 

Leo Hack, (1. von rechts), 8s1, U 15, erkämpfte sich einen hervorragenden 3. Platz im Slalom Rennen beim BDR Sichtungsrennen in Bad Tabarz. Seine Trainingskameradinnen Rosalie Sporn (9s1) wurde im gleichen Rennen 4. und ihre Mitschülerin Rita Pollack wurde 14. Im XCO Rennen platzierten sich die HHG Mountainbiker wie folgt: Leo wurde 4., Rita 7. und Rosalie 11.

Foto: privat

Klettern: Drei HHG-Schülerinnen im Deutschen Jugendcup

Klettern: Drei HHG-Schülerinnen im Deutschen Jugendcup

Die Vergabe der Deutschen Jugendmeisterschaft im Sportklettern führt die Athletinnen und Athleten über sechs Stationen der Deutschen Jugendcups in den drei Wettkampfdisziplinen Bouldern, Lead und Speed.

Mit dem DJC Lead in Frankfurt am Main wurde am vergangenen Wochenende der fünfte Wettkampf ausgetragen, ehe Anfang Oktober die Entscheidungen um die Medaillen der Gesamtwertung fallen.

Mit Filipa Knoll (8s1) Hannah Hattenbach (10s1) und Julanda Peter (12s) waren drei „HHGlerinnen“ für Rheinland-Pfalz am Start. Filipa, die zum Schuljahresbeginn neu ans HHG kam, konnte in ihrem ersten Wettkampfjahr auf nationaler Ebene mit dem 21. Platz der B-Jugend in Frankfurt ihren bislang größten Erfolg feiern und sich dabei im Mittelfeld einer starken Konkurrenz behaupten. Julanda als 12. und Hannah auf Rang 14 verpassten mit jeweils soliden Leistungen denkbar knapp das Finale der stärksten zehn A-Jugendlichen.

Hannah Hattenbach Frankfurt