Aktuelles

Judo: HHG-Team im Bundesfinale

Judo Jugend trainiert für Olympia

Klettern: Hannah Hattenbach (9s1) schafft die DM Qualifikation

Hannah Hattenbach Bouldern

Nachdem Hannah mit ihrem 10. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften am 14. Mai zunächst denkbar knapp die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren am 11. und 12. Juni verpasste, rückte sie nun durch die Absage einer Athletin aus Hessen nach.

Wir drücken die Daumen für Hannahs Saisonhöhepunkt!

Gratulation 1. FCK

2022 05 25 100456

 

Das Heinrich-Heine-Gymnasium gratuliert dem 1. FC Kaiserslautern zum Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Gemeinsam werden wir weiterhin in der „Eliteschule des Fußballs“ für die Zukunft des Fußballs, der Fußballerinnen und Fußballer und des 1. FC Kaiserslautern arbeiten!

Badminton: 3 Borders International U19 in Saint Louis (13.-15.05.2022)

3 Borders International U19 in Saint Louis (13.-15.05.2022)

In der vorletzten Woche ging ein weiteres internationales Jugendturnier zu Ende, an dem Spieler des Nachwuchsstützpunktes Kaiserslautern teilnahmen: Moritz Miller, Finn Busch (beide 12s) und Simon Schenk (11s).

Moritz und Finn überstanden jeweils eine Runde im Herrendoppel und im Mixed. In den verlorenen Spielen spielten sie gleichwertig und zeigten sichtbare Fortschritte in ihrer Leistung.

Miller Busch

Die Ergebnisse im Detail:

Jungeneinzel:

1. Runde: Moritz Miller – Basilio Porto (ESP): 16-21, 8-21

1. Runde: Finn Busch – Marwen Debeche (FRA): 19-21, 21-10, 17-21

Jungendoppel:

1. Runde: F. Busch/S. Schenk – N. Fouquet/ T. L. Trescarte (FRA): 8-21, 16-21

1. Runde: D. Auchinleck/ M. Miller – A. Boschung/J. Pfister (SUI): 21-13, 23-21

2. Runde: D. Auchinleck/ M. Miller – S. Bailoni/I. Nicolussi (AUT): 16-21, 10-21

Gemischtes Doppel:

1. Runde: M. Miller/N. Schäfer – L. Panza/J. Jann (SUI): 21-18, 14-21, 14-21

1. Runde: F. Busch/C. Geiger – S. Schenk/E. Habiboglou: 27-25, 23-21

2. Runde: F. Busch/C. Geiger – W. Hoebeke/C. D. Bree (BEL): 12-21, 21-23

 

Slovenia International in Maribor (18.-21.05.2022)

In der vergangenen Woche nahmen Moritz Miller (12s) und Tamino Procida (11s) an ihrem ersten internationalen Erwachsenturnier auf europäischer Ebene teil. Mehr als 300 Spieler hatten in allen Disziplinen gemeldet, darunter auch die asiatische Konkurrenz.

Die Leistung der HHG-Teilnehmer war zwar nicht ganz auf dem erhofften Turnierniveau, was aber angesichts des Altersunterschieds verständlich ist. So standen auch keine harten Ergebnisziele im Vordergrund, sondern das Turnier wurde primär der Spielerentwicklung gedacht.

Die Ergebnisse im Detail:

Herreneinzel (Qualifikation):

1. Runde: Moritz Miller – Samuel Cassar (MLT): 17-21, 9-21

1. Runde: Tamino Procida – frei

2. Runde: Tamino Procida – Kristof Toth (HUN): 10-21, 3-21

Herrendoppel (Qualifikation):

1. Runde: M. Miller/T. Procida – G. Greco/D. Salutt (ITA): 7-21, 10-21

Wir laufen für unicef

wlfu

dankeNach wetter- und krankheitsbedingter Verschiebung fand nun am Donnerstag, 12.5.2022 der Spendenlauf für die Kinder in der Ukraine stattfinden. Auf den Sportanlagen der TU Kaiserslautern und der TSG Kaiserslautern absolvierten 523 Schülerinnen und Schüler insgesamt unglaubliche 8.386 Runden. Das waren zusammen 3.254,4 km, 1½ mal die Strecke von Kaiserslautern nach Kiew.

Überwältigt sind wir von der großen Spendenbereitschaft! Über Gesamtsumme der Spenden werden wir informieren, wenn alle Gelder eingegangen sind. Wir sind sehr optimistisch, dass wir die 10.000 Euro-Marke „knacken“ werden. Die gesamte Summe wird über UNICEF Not leidenden Kindern in der Ukraine zu Gute kommen.

Ich danke allen Schülerinnen und Schülern – Kolleginnen und Kollegen - für schier unglaubliche Laufleistungen (höchste Rundenzahl 31 Runden = 12,4 km) im Interesse der Kinder in der Ukraine, allen äußerst großzügigen Spendern aus dem Kreis der Eltern, Verwandten, Freunde und Lehrkräfte, Frau Schmitt und Herr Udovc für die schwierige Organisation, allen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie der Technik AG für die organisatorische und technische Unterstützung sowie der TU Kaiserslautern sowie der TSG Kaiserslautern für die Möglichkeit, die Sportstätten zu nutzen.